Vermieten

1. Infoblätter

Die Infoblätter von Haus & Grund informieren kurz und knapp über verschiedene Themen, die für Sie als Vermieter wichtig und interessant sind. Sie werden laufend inhaltlich aktualisiert. Hier eine kleine Auswahl der Infoblätter rund um die eigene, vermietete Immobilie.

Systematik der Kündigungsmöglichkeiten (PDF, 61 KB)
Schönheitsreparaturen (PDF, 66 KB)
Heizkostenabrechnung (PDF, 53 KB)
Mietsicherheit bei der Vermietung von Wohnraum (PDF, 49 KB)

Die folgenden Infoblätter erhalten Sie als Mitglied bei einem örtlichen Haus & Grund Verein des Landesverbandes Haus & Grund Rheinland Westfalen.

  • Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
  • Tipps für Bauherren
  • Mietermodernisierung
  • Staffelmietvereinbarung
  • Mieterhöhung nach Mietspiegel
  • Wohnraummodernisierung
  • Zeitmietvertrag und Ausschluss des Kündigungsrechts
  • Vorzeitige Entlassung aus dem Mietvertrag – Grundsatz der Vertragstreue
  • Wohnflächenberechnung
  • Das Wohnungsabnahmeprotokoll
  • Umlage von Betriebskosten bei der Wohnraummiete
  • Timesharing
  • Vermietung von Ferienwohnungen

2. Vorteilspaket für Haus & Grund Mitglieder als Vermieter

Mieter-Solvenzcheck

Der Mieter-SolvenzCheck steht exklusiv Haus & Grund-Mitgliedern zur Verfügung – eine Investition, die sich auszahlt. Die im Verhältnis zu möglichen Einnahmeausfällen niedrige Investition zahlt sich auf jeden Fall aus. So kann Sie ein zahlungsunfähiger Mieter bis zu 40.000 Euro kosten. Haus & Grund-Mitglieder richten ihre Anfrage an die Ortsvereine. Nach kurzer Zeit erhalten Sie Auskunft. Voraussetzung für eine Solvenzauskunft ist, dass der Mietinteressent in die Solvenzprüfung (schriftlich) eingewilligt hat und ein berechtigtes Interesse des Vermieters im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes besteht. Dies liegt vor, wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag abschließen wollen.

Zum Haus & Grund SolvenzCheck

3. IW-Studie: Private Vermieter aus allen Schichten

Die zwei größten Mitgliedsvereine von Haus & Grund Rheinland Westfalen in Köln und Düsseldorf haben vom Institut der deutschen Wirtschaft die Situation privater Kleinvermieter überprüfen lassen. Ergebnis: Sie kommen aus allen Gesellschaftsschichten und verdienen nicht viel an ihren Wohnungen.

Die vollständige Studie finden Sie hier zum Download.

 

Meldungen zum Thema Vermieter

17.07.2024 Niedrige Wohneigentumsquote in NRW weiter gesunken

Nirgendwo in der Europäischen Union leben so wenige Menschen im Eigentum wie in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen liegt die Wohneigentumsquote dabei sogar noch unter dem deutschen Bundesdurchschnitt und ist zuletzt weiter gesunken, wie eine aktuelle Auswertung von Zensusdaten zeigt. Dabei gibt es allerdings große Unterschiede je nach Gebäudetyp und Region. mehr…


15.07.2024 Eigenbedarfskündigung zugunsten des Cousins zulässig?

Vermieter können ihren Mietern wegen Eigenbedarfs kündigen, wenn sie die Wohnung für sich selbst brauchen – oder für einen Familienangehörigen. Doch wer zählt eigentlich als Familienangehöriger im Sinne dieser gesetzlichen Regelung? Fallen Cousins und Cousinen darunter? Diese Rechtsfrage hat der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt höchstinstanzlich geklärt. mehr…


11.07.2024 BGH räumt Vermietern mehr Flexibilität ein

Ab dem Zeitpunkt der Wohnungsrückgabe vom Mieter an den Vermieter hat der Vermieter sechs Monate Zeit, seine Ansprüche auf Schadensersatz gegen den Mieter geltend zu machen, wenn dieser die Wohnung beschädigt zurückgegeben hat. Aber muss der Vermieter auch innerhalb dieser Frist über die Kaution abrechnen? Dazu hat der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt geurteilt. mehr…


08.07.2024 Balkonkraftwerk: Erlaubnis für Mieter und Wohnungseigentümer erleichtert

Kleine Solarzellen, die man beispielsweise am Balkongeländer anbringen und mit einem Stecker direkt in die Steckdose stecken kann: Solche Stecker-PV-Anlagen erfreuen sich steigender Beliebtheit, ermöglichen sie doch auch Mietern und Wohnungseigentümern, ein bisschen eigenen Sonnenstrom zu ernten. Künftig sollen sie leichter die Erlaubnis für so ein Balkonkraftwerk bekommen. mehr…


03.07.2024 NRW-Wohnkostenbericht 2024: Mitmachen nicht vergessen!

Die Wohnnebenkosten steigen in NRW seit Jahren stärker als die Kaltmieten. Wie stark, das ermittelt der NRW-Wohnkostenbericht auch 2024. Die Datenerhebung dafür läuft bereits auf Hochtouren. Alle Eigentümer und privaten Vermieter, die noch nicht mitgemacht haben, sind dazu aufgerufen, sich an der Datenerhebung zu beteiligen. Hier erfahren Sie, wie das geht. mehr…